The European Litter Prevention Association

Ausmaß der Problematik

• Einige Mitglieder von Clean Europe Network haben herausgefunden, dass es Situationen gibt, in denen jeder Mensch wilden Müll zurücklässt, auch wenn er selbst ein solches Verhalten gar nicht gutheißt. In vielerlei Hinsicht ist dies ein universelles Problem, da wilder Müll in jedem Land zu finden ist. In den verschiedenen Regionen der EU wird ein unterschiedliches Maß an Mitteln und Energie eingesetzt, um das Problem zu bekämpfen. Nichtsdestotrotz sind sich die meisten Bürger darüber im Klaren, dass durch wilden Müll  bestimmte Kosten für eine Gesellschaft entstehen.
• Wenn jemand beschließt, sich des Problems anzunehmen, wird die Herausforderung plötzlich noch größer, da die Bekämpfung des Problems an sich bereits problematisch ist. Die meisten Menschen wissen, was wilder Müll ist, warum er unerwünscht ist und warum ein solches antisoziales Verhalten nicht akzeptabel ist. Wenn es allerdings darum geht, das Problem tatsächlich zu bestimmen und seine Auswirkungen zu messen, geschweige denn Möglichkeiten zur Vermeidung dieses Problems zu finden, treten plötzlich Schwierigkeiten unterschiedlichster Art auf.
• Die Herausforderung ist groß. Deshalb haben die Mitglieder von Clean Europe Network ihre Kräfte gebündelt. Gemeinsam hoffen sie, neue Wege zu finden, ihre eigenen individuellen Maßnahmen zu verbessern und das scheinbar Unmögliche zu schaffen: eine Gesellschaft ohne wilden Müll.