The European Litter Prevention Association

Über

Clean Europe Network arbeitet daran, die Initiativen seiner einzelnen Mitgliedsorganisationen zu verbessern und ihre kollektiven Erfahrungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Aktivitäten von Clean Europe Network lassen sich in Sensibilisierungsmaßnahmen und Informationsvermittlungsaktivitäten untergliedern.

Clean Europe Network möchte die Öffentlichkeit für die Aktivitäten seiner Mitglieder und die Herausforderungen, die sich durch wilde Müllablagerung ergeben, durch die Einführung einer „Clean Europe Week“ (Woche für ein sauberes Europa), während der die Mitglieder verschiedene Aktivitäten zur Vermeidung von wildem Müll organisieren, stärker sensibilisieren. Diese Maßnahme wurde 2014 bereits getestet, als in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und anderen Organisationen zur Vermeidung von wildem Müll ein „Clean Europe Day“ (Tag für ein sauberes Europa) organisiert wurde.

Die Aktivitäten zur Informationsvermittlung von Clean Europe Network bestehen vor allem in der Ausarbeitung von Leitfäden für bewährte Verfahren sowie in der Durchführung entsprechender Studien, die als Blaupausen für jene dienen können, die die Einführung oder Verbesserung bestimmter Aktivitäten zur Vermeidung von wildem Müll in Angriff nehmen möchten. Um die Leitfäden für bewährte Verfahren auszuarbeiten, bringt das Netzwerk Arbeitsgruppen mit den betreffenden Sachverständigen aus seinen Mitgliedsorganisationen zusammen. Gemeinsam tauschen sie sich über ihre Erfahrungen, Erfolge und Misserfolge aus, um einen Leitfaden zu erstellen, der anderen dabei helfen kann, wilden Müll erfolgreich zu vermeiden.

Am 9. und 10. Dezember 2014 veranstaltete das Netzwerk eine Konferenz unter dem Titel „Stop Litter Now! Summit 2014“ (Wilde Müllablagerung jetzt stoppen!-Gipfel 2014), um die bisher geleistete Arbeit zu präsentieren und die Zukunft der Vermeidung von wildem Müll mit allen wichtigen europäischen Interessengruppen zu erörtern.